top of page

Frühzeitiges Kommen




Die meisten von uns sind mehr im Kopf als im Körper. Unser moderner Lebensstil kreiert das. Ständig werden wir beriselt mit Infos, Bildern, Gedanken und Musik.


Auch bei so etwas körperlichem wie Liebe machen, spielt der Kopf oftmals eine grössere Rolle, als der Körper.

Viele von uns brauchen beim Liebe machen anregende Gedanken um sich in Stimmung zu bringen. Antörnende Vorstellungen und Fantasien bringen Erregung. P*rnos kreieren ganze Welten von Verlangen, Wünschen und Vorstellungen im Kopf.


Das kann alles kein Problem sein; ja es kann sogar zum Vergnügen beitragen.


Hingegen wenn du die Schwierigkeit hast, dass du zu schnell kommst, dann kann es ein Faktor sein, warum das so ist und du nicht so lange S3x haben kannst, wie du möchtest.


Wenn du beim Liebesspiel mit jemand anderem denkst: „Oh, es ist so geil…..wow, sie sieht so toll aus……krass, jetzt passiert dann gleich das….etc.“ dann törnst du dich selber noch mehr an und die Erregung, die zu einer Ej4kulation beiträgt, steigt weiter an.


Nicht nur das körperliche Empfinden ist dann so toll, sondern auch das Empfinden in deinem Kopf. Du bewertest das Erreignis als absolut geil (was es ja auch sein kann), und treibst dich selbst noch schneller zu einer Ejakul4tion hin.


Da ist die Lösung: in den Körper kommen.


Falls du dir dabei nichts vorstellen kannst, macht das nichts. Ich kann dir dabei helfen.


In persönlichem Coaching zeige ich dir die verschiedenen Körperübungen, welche dir helfen so lange Liebe machen zu können, wie du möchtest.


Melde dich bei mir.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page