top of page

Ein grosses sexuelles Problem für Männer (und wie man es lösen kann) 


  

Es gibt ein Problem, das im Sexualleben von Männern immer wieder auftaucht. 

Und das macht es mit ihm: 

  

Er fühlt sich schrecklich, weil er denkt, er sei nicht Mann genug, was dazu führt, dass er die Verbindung zu seinem Antrieb und seiner Bestimmung verliert. 

  

Er ist über sein Sexualleben frustriert, obwohl Sex eine unglaublich angenehme Erfahrung sein sollte. 

  

Seine Beziehung (falls er eine hat) leidet sehr darunter. Es kann sein, dass er und sein Partner oder seine Partnerin nur noch im Bett liegen und auf ihre Mobiltelefone starren, völlig abgekapselt voneinander. 

  

Und das kann sich über Monate, ja sogar Jahre hinziehen!   

  

Es ist ein langsamer Tod, da sein Körper das Gefühl von Sicherheit, Akzeptanz und Vergnügen verliert. 

  




  

  

Er schaltet ab und bestraft sich unbewusst den ganzen Tag lang. 


Und das alles nur wegen einer Kleinigkeit... 

  

Er kämpft damit, eine Erektion zu bekommen und zu halten. 

  

Vielleicht kann er sie für kurze Zeit bekommen - aber nur, wenn er hart stösst und dabei die schönen Gefühle des Liebesspiels verliert. 

  

Seine Partnerin hat keine Freude an der harten, aber kurzlebigen sexuellen Begegnung. Sie ist am Ende frustriert, unbefriedigt und hat das Gefühl, nicht attraktiv genug für ihn zu sein. 

  

Beide empfinden eine enorme Scham. 

  

Oder... 

   

Wenn er alleinstehend ist, hat er Angst davor, sich mit neuen Frauen zu treffen. Er hat Angst, dass sie ihm davonläuft, wenn sie merkt, dass er keine Erektion aufrechterhalten kann. 

  

Er versucht, Pillen wie Cialis zu schlucken, aber das führt zu Abhängigkeit und anderen gesundheitlichen Problemen. Es ist definitiv keine dauerhafte Lösung. 

  

Er versucht, die Muskeln in seinem Gesäss anzuspannen, wenn er seine Erektion verliert, und stösst fester zu. Das bringt nicht viel, wenn überhaupt etwas. 

  

Frustriert beschuldigt er seine Partnerin, ihn nicht genug anzuturnen, nicht sexy genug zu sein, was ihn hindert eine ausreichende Erektion für den Geschlechtsverkehr zu haben. 

    

Du siehst also, wie sich dieses eine kleine Problem auf viele Bereiche des Lebens auswirkt - vor allem auf die Welt des Sex und der Beziehungen. 

  

Die gute Nachricht ist, dass ich für mehrere Männer, die dieses Problem haben, dauerhafte Lösungen gefunden habe.  

 

Und ich werde sie heute mit dir teilen. Wenn du ein Mann bist, der im Stillen mit diesem Problem kämpft, oder eine Frau, deren Partner damit zu kämpfen hat - gib die Hoffnung nicht auf! 

   

Zunächst einmal solltest du dich vergewissern, dass dein Zustand nicht medizinisch bedingt ist. Ich empfehle dir, zuerst mit deinem Arzt oder einer qualifizierten Person zu sprechen, wenn du vermutest, dass dies der Fall sein könnte. Es gibt ein paar einfache Tests, die man durchführen kann.

  

Meiner Erfahrung nach handelt es sich nur selten um ein medizinisches Problem.   

Ein wichtiger Faktor ist... 

 

  

PORNO 

 

Pornos schalten unser Gehirn so um, dass wir uns von unserer Sexualität abkoppeln. Sie sind eine der Hauptursachen für Erektionsprobleme, weil sie Männer dazu erziehen, unrealistische und unvollständige Erfahrungen mit Sex zu machen. Sie verlieren im Grunde die Fähigkeit, von echten Frauen erregt zu werden, und bevorzugen stattdessen Fantasiebegegnungen in ihren Köpfen. 

  

 

Ich habe enorme Verbesserungen bei Erektionsproblemen durch den Verzicht auf Pornos erlebt, aber es ist nicht leicht, dies allein zu tun, und es kann durch die Hilfe eines geschulten Begleiters, einer Begleiterin erheblich unterstützt werden. 

  

Versuch als erstes ohne Pornos zu masturbieren. Versuche minimalen Druck auf den Penis auszuüben, während du tief in den Bauch und den Beckenbereich atmest. 

  

Das entspannt die Muskeln in diesem Teil des Körpers und förderst die Durchblutung. Muskelverspannungen im Beckenbereich sind eine der Hauptursachen für Erektionsprobleme. Glücklicherweise gibt es viele ausgezeichnete Atem- und Massagetechniken, mit denen sich dieses Problem relativ schnell beheben lässt. 

  


Schliesslich kann die Ursache von Erektionsproblemen auch im Unterbewusstsein liegen. In diesem Fall kann die Zusammenarbeit mit einem qualifizierten Therapeuten, einer Therapeutin, die in der Umprogrammierung des Unterbewusstseins geschult sind, von grossem Nutzen sein. 

  

Ich wollte diese Lösungen mit dir teilen, weil ich weiss, dass sich viele Männer in dieser Situation hoffnungslos fühlen.

  

Und... 

 

Es muss kein Todesurteil sein.

  

Stattdessen stehen die Chancen gut, dass du wieder ein blühendes (und pulsierendes) Sexualleben haben kannst, wenn du ein paar einfache Änderungen vornimmst. Diese können auch in vielen anderen Bereichen des Lebens hilfreich sein, z. B. beim Lösen gespeicherter Spannungen im Körper, bei der Steigerung der Motivation und der Energie. 

  

Stell dir vor, du kümmerst dich um ein kleines Erektionsproblem und beobachtest, wie es dein Sexualleben zu einerblühenden, neuen Lebensqualität führt. 

  

Als dein kompetenter Sex-Coach helfe ich dir gerne. Ich kann hier einige allgemeine Ratschläge geben, aber es ist immer besser, einen individuellen Plan und persönliche Unterstützung zu erhalten. 

  

Wenn du bereit bist, dieses Problem ein für alle Mal zu lösen (oder jemanden kennst, dem es so geht), lass uns ein kostenloses Gespräch führen und eine Lösung für dich finden und klicke auf diesen Link: 

  

  



  

Ich freue mich darauf, weitere Tipps und Tricks mit dir zu teilen, die dir zu einem wunderschönen Sexualleben verhelfen werden. 

 

Herzlich 

Sophie

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page